Da Turnier in Buttisholz: Turniersieg

von Beat Niederberger

Veni, vidi, vici

Ja, es ist schon so. Im Stillen und Heimlichen existiert auch noch das Da. Doch Match- Berichte und Turnierbesuche vom Db sind ja wohl kaum zu toppen. Das muss man neidlos anerkennen (Danke Toni, deine Berichte werden mit Interesse gelesen. Umso mehr bin ich geneigt, die erstbeste Möglichkeit zu nutzen um auch etwas vom Äbike Da verlauten zu lassen.

Samstag, 2.12.2017. Yessss, die Jungs brannten schon länger darauf, jetzt endlich ging die Hallensaison los!

Uns erwartete in Buttisholz eine neue Zweifach- Halle und ein illustres Teilnehmerfeld. Obwohl als 1./2. Stk. Klasse- Event ausgeschrieben, war Buttisholz a wohl der einzige Gegner aus der 1. Stk.- Klasse. Gar keine so einfache Herausforderung an das Team, denn offen kommuniziertes Ziel der Coaches war nichts weniger als die Titelverteidigung des Holzer-Cup’s. Alles weniger als der Turniersieg, wäre wohl eine Enttäuschung gewesen.

Veni, vidi, vici – genau so war es dann auch. Erstes Turnier- Erster Turniersieg! Noch Fragen?

Nun gut. Ganz so glorreich war es dann aber doch auch nicht. Der eine oder andere Leistungsträger hatte so seine liebe Mühe an die eigenen Grenzen zu gehen. Und vielleicht traten die Gegner auch mit etwas mehr Hallensaison- Erfahrung als unsere Jungs an. Das Da spielte den gepflegtesten und technisch versiertesten Fussball, aber so richtig brilliert wurde (noch) nicht.

Und doch konnte Sieg an Sieg gereiht werden. Einen einzigen Ausrutscher (und gleichzeitig das einzige Gegengoal in dieser Phase) gab es in den Gruppenspielen gegen Sursee. Schwupps, schon war man nicht Gruppensieger, sondern nur Zweiter. Mit der Folge, dass man im Halbfinal den Sieger der anderen Gruppe aus dem Weg räumen musste.

Dort folgte dann das beste Spiel. Jetzt mit viel Engagement, Präsenz und mit Zug aufs Goal wurde der Gegner Gunzwil diskussionslos mit 5:0 vom Platz gefegt. Kurskorrektur erfolgreich, den Pokal wieder im direkten Visier.

Zum Glück siegte auch Sursee in seinem Halbfinal, und so konnten unsere Jungs richtig heiss darauf sein, sich im Final für die Vorrunden- Niederlage von 0:1 zu revanchieren.

Schon früh in der Partie fasste sich Verteidiger Jaan ein Herz und ballerte mit zwei Hammerschüssen aus der zweiten Reihe das Da 2:0 auf die Siegerstrasse. Noch einmal kurz weiche Knie nach dem Anschlusstreffer, ein kurzes Zittern und dann war es vollbracht:

TURNIERSIEG!

HERZLICHE GRATULATION!

Ein toller Start in die kurze Hallensaison. Wir sind gespannt, wie es weitergeht und wieviel dieser Turniersieg schlussendlich wohl wert sein wird. Erste Rückschlüsse dürfen vom 1. Stk.-Kl. Turnier des FC Sempach am 16.12.2017 erwartet werden.
Ebikon spielte mit: Riku, Lars, Noe, Livio, Ian, Ledion, Nici, Nevio, Jaan, Dejvid, Albin, Leaondro
abwesend: Nicolas (Familie)

Zurück