FC Ebikon I - SC Kriens II 5:0 (2:0)

von Beat Niederberger

4. Sieg in Folge

Ebikon sicherte sich den 4. Sieg in Folge mit einer kompakten Mannschaftsleitsung gegen die 2. Mannschaft des SC Kriens

 

Ebikon begann das Spiel sehr vorsichtig und wurde von Anfang an durch Kriens früh gestört und so konnte Ebikon das Spiel nicht wie gewohnt aufbauen. Gegenseitig gab es bis zur 20 Minute keine Torchancen zu verzeichnen und Kriens war mit mehr Spielanteilen eher die gefährlichere Mannschaft. In der 25. Minute wurde der schnelle Osmanbasic in der Mitte losgeschickt und zog alleine auf den Krienser-Torhüter los – er konnte aber nur mit einem Foulspiel im Strafrauf regelwidrig gestoppt werden und so entschied der gut leitende Unparteiische sofort auf den 11-Meter Punkt. Diese Chance liesse sich Captain Emmenegger nicht nehmen und schoss das Leder zum 1.0 in die Maschen. Jetzt war Schluss mit der Krienser-Überlegenheit – Ebikon stellte im Mittelfeld auch noch die 6-Positionen um und so hatten die Ebikoner besseren Zugriff auf das Speil und übernahmen fortan das Spieldiktat. Wiederum der schnelle Osmanbasic kam in der 38. Minute zu seiner zweiten Chance – diesmal erzielte er das 2:0 nicht mit seiner Schnelligkeit, sondern mit einem gezielten Hocheckschuss überlistete er den Krienser Torwart. Kurz danach wiederum Osmanbasic mit dem Kopf zum 3:0 – doch der Schiedsrichter gab diesen Treffer wegen Offside nicht. So ging‘s es dann zur Pause – Ebikon reichten gute und effiziente 20 Minuten in der 1. Halbzeit, um den Unterschied auszumachen.

Die 2. Halbzeit begann sofort mit 2 guten Chancen für Ebikon, doch das Glück war auf Krienser Seite -  auch Ebikon hatte anschliessend Glück und einen sicheren Halt mit Goali Memaj, denn Kriens hätte auch den Anschlusstreffer erzielen können. Doch in der 52. Minute zog wiederum Osmanbasic los auf der rechten Angriffsseite – schaute kurz auf, sah den Kriens-Goali etwas zu weit vorne postiert und schob den Ball über ihn hinweg ins Tor zum 3:0. Danach war die Gegenwehr von Kriens beendet – Ebikon hatte Gegner und Spiel im Griff und lancierten immer wieder gefährliche Angriffe – 68. Minute Postenschuss von Pais Fabio und auch so in der 73. Minute, als sich der junge Schmidlin den Ball schnappte, dann 2 – 3 Krienser Spieler umtribbelte und dann gekonnt auch den Krienser Goali bezwang. Das war sein 1. Tor für die grün/schwarzen nach seiner Rückkehr zum Stammverein FC Ebikon im Sommer vom FCL (U17). Das 5:0 schoss dann der eingewechselte Dugan mit einer Einzelleitsung im Strafraum, als er 2 Krienser mit einer Finte düpierte und dann souverän das Tor schoss.

Fazit: Nach eher „zahmen“ Beginn (20 Minuten) steigerte sich Ebikon von Minute zu Minute und übernahm das Spieldiktat und verdiente sich diesen Sieg auch in dieser Höhe. Nun kommt nächsten Samstag der Aufsteiger Rothenburg ins Risch und da hat die Ebikoner Elf dann wiederum die Aufgabe, Ihre Ungeschlagenheit zu bestätigen.

Auch im CUP 1/8 Final bekamen die Ebikoner ein Heimspiel zugelost – und zwar kommt der 3. Ligist Ruswil (Gruppe 3, Landgruppe) zu Besuch nach Ebikon am Dienstag, 17.10.2017 um 20 Uhr

 

Ebikon: Memaj, Da Fonte Pais: Hafen, Mahler, Vijayarajah, Emmenegger, Meyer, Schmidlin, Zec, Peric, Osmanbasic

(Cimino, Dugan, Hermann)

Rekonvaleszent Tobias Schmidli

 

Kriens: Gut, Nickel, Cinnanti, Komani, Ahmad, Veseli, Bali, Huniede Messanh, Gramigna, Krakan, Schmidlin

(Dermaku, Zinga, Peixoto)

 

Tore:

  1. Min Emmenegger Penalty 1:0
  2. Min Osmanbasic 2:0
  3. Min Osmanbasic 3:0
  4. Min Schmidlin 4:0
  5. Min Dugan 5:0

 

Bemerkungen:

  1. Pfostenschuss Ebikon

Zurück