Jun Db; Hallenturnier in Utenberg - 4. Rang

von Beat Niederberger

4. Rang

 

Am letzten Samstag stand das erste Hallenturnier auf dem Programm. Scheinbar stand dieses von Anfang an unter einem schlechten Stern. Durch eine seeeeehhhhhhrrrrrrr hilfsbereite Person (Amore, ich weiss, Du hast es gut gemeint :-)) und einen falschen Link im Gruppenchat wurde fast ein Drittel der Mannschaft fehlgeleitet und traf mit einiger Verspätung am Spielort ein.
In der Zwischenzeit beruhigten wir den Rest der Mannschaft und teilten ihnen mit, dass ein falscher Link schuld sei, worauf ein Spieler fragte, was ein Link sei und der andere meinte, "Du brauchst dringend ein Handy" und wir diese Steilvorlage sogleich aufnahmen und der Mannschaft mitteilten, dass wir es toll finden, wenn nicht alle Kinder im Unterstufenalter schon mit einem Handy ausgestattet sind und man staune, dabei auch noch glücklich und zufrieden sind. Doch wir Philosophieren hier ja nicht über die Digitalisierung sondern über die schönste Nebensache der Welt. Vor unserem ersten Spiel feuerten wir unsere Gspänli vom Dc an, die sich im ersten Spiel ein 1-1 erkämpften. Unser erstes Spiel sollte dann zugleich unser bestes Spiel werden. Gegen einen inferioren Gegner zeigten wir schöne Spielzüge und kamen zu einem ungefährdeten 5-1 Sieg. Im zweiten Spiel gegen Kickers sah dies dann leider nicht mehr so toll aus, der Gegner ging schnell mit 1-0 in Führung und danach hatte jeder Spieler von uns das Gefühl, er müsse es alleine richten, was natürlich zum Scheitern verurteilt war. Das Dc musste in der Zwischenzeit ebenfalls eine unglückliche 0-1 Niederlage gegen Kickers hinnehmen, worauf sich unser Koordinator wegen beruflichen Verpflichtungen von der Mannschaft verabschiedete, was sie aber scheinbar eher beflügelte als hemmte, doch dazu später mehr. Im 3. Spiel brauchte das Dc einen Sieg, um sich für das Halbfinale zu qualifizieren. Dies gelang Ihnen dann auch prompt, obwohl sie zuerst mit 0--1 in Rückstand gerieten, aber den Glauben an einen Sieg nie aufgaben und sich am Schluss verdient mit 3-1 durchsetzten. Dies bedeutete für das Dc den Halbfinaleinzug als Gruppenzweiter und wir wussten, dass wir mit einem Sieg als Tabellenerster ein Ebikoner Halbfinale schaffen könnten. Unter allen Umständen wollten wir vermeiden, dass es das Dc ins Halbfinale schafft und das vermeintlich stärkere Db nicht. Man stelle sich das mal vor.... Gesagt, getan, mit einer kämpferisch guten und einer leicht verbesserten spielerischen Leistung rangen wir den FC Baden mit 4-2 nieder. Normalerweise heben wir keine Spieler hervor, aber hätte Kuno an diesem Turniertag nicht seinen Torriecher gezeigt (8 von 10 Toren, wovon alle 4 gegen Baden), dann wäre wohl schon hier Schluss gewesen und den Kids wäre es im Rückspiegel betrachtet wohl sogar lieber gewesen. FC Ebikon Db - FC Ebikon Dc im Halbfinal. Was für eine Affiche und aller Warnrufe zum Trotz, dass die vom Dc auch Fussball spielen können und in der Halle alles passieren kann in nur 10 Minuten, standen wir am Schluss mit abgesägten Hosen da, aber wie! Ich weiss, dass einige Spieler vor dem Spiel noch grosse Töne gespuckt haben, dann muss man sich eben nicht wundern, wenn man auf einen Gegner trifft, für den es das Spiel des Jahres ist, der sein Herz in die Hand nimmt und leidenschaftlich um jeden Zentimeter fightet und von Taktikfuchs Andy hervorragend eingestellt wurde. Schade hatte ich keinen Fotoapparat dabei, um die verdatterten Gesichter unserer Spieler zu knipsen als das Dc schnell mit 1-0 in Führung ging und vor allem körperlich extrem dagegen hielt. Unsere Spieler wussten nicht wie Ihnen geschah und sie konnten froh sein, dass uns das Dc in den ersten 5 Minuten nicht noch mehr als 2 Tore einschenkte (Latte, Posten). Nur dank der erneuten Effizienz von Kuno konnten wir noch knapp 3 Minuten von einem Penaltyschiessen träumen, aber das wäre dann definitiv nicht verdient gewesen. Hektik, Alleingänge, kein Zusammenspiel, so kann man ein Spiel nicht mehr drehen und vor allem kann man in dieser kurzen Zeit den Schalter im Kopf nicht mehr umlegen, das ist schon in 90 Minuten oft zu beobachten. Tom hat dieses Erlebnis treffend zusammengefasst: Hochmut kommt vor dem Fall. Die Enttäuschung über diese Niederlage konnte dann leider auch vor dem kleinen Final nicht mehr abgeschüttelt werden und so kam es wie es wohl kommen musste und wir gingen im letzten Spiel sang- und klanglos mit 0-5 unter. Eine leider völlig ungenügende Leistung, die aber auch Ihr Gutes hat. Jetzt sind hoffentlich wieder alle am Boden der Realität und treten das nächste Mal gegen vermeintlich schwächere Gegner mit mehr Demut und Respekt an. Das Dc zeigte auch im Final einen beherzten Auftritt und unterlag dem Turniersieger FC Kickers nur ganz knapp mit 1-2. Chapeau! Wenigstens eine Ebikoner Mannschaft machte an diesem Samstag den Fans Freude, unsere wird das bestimmt auch wieder machen, wenn sie sich auf ihre Stärken besinnt und als Team und nicht als Einzelkämpfer auftritt. Und trotz der Enttäuschung sollten wir nicht vergessen, dass es wenigstens für das Halbfinale gereicht hat, was ja per se nicht schlecht ist und andere Mannschaften gerne mal erleben würden.
Also Mund abputzen und dann am nächsten Samstag an gleicher Stätte besser machen.

Ebikon spielte mit:
Maximilian; Ricardo; Adel; Mario; Kuno; Othavio; Kaspar; Romano; Adon; Noah; Nico
Torschützen
Kuno (8); Adon (1); Mario (1)

Zurück