FC Ebikon - FC Nottwil 2:2 (1:1)

von Beat Niederberger

Ebikon spielt Unentschieden 2:2 gegen den Leader Nottwil

Nottwil, Spitzenreiter der Gruppe 2 zusammen mit dem FC Horw, war als Gast in Ebikon und verlor zwei 2 Punkte. Ebikon trotzte Nottwil durch eine klare Leistungssteigerung in den letzten 30 Minuten ein Unentschieden ab – unter dem Strich gerechtes Remis 2:2

 

Das Spiel begann ausgeglichen – beide Mannschaften suchten die Zweikämpfe. Aber immer mehr riss Nottwil das Spiel an sich und Ebikon kam in Bedrängnis – bereist die 1. Top Chance führte zur 1:0 Führung der Gäste in der 15. Minute – da entwischte der schnelle und flinke Metzler der weit aufgerückten Ebikon Abwehr und zog alleine auf Ebikons Torwart zu und reüssierte souverän. Gleich nach dem Wiederanpfiff ergab sich Ebikon eine Topchance – Angriff über die linke Seite, Osmanbasic konnte sich durchsetzen und passte zur Mitte auf den mitgelaufenen Jost – der dann „einen „Zick“ zu spät kam und so konnte der Nottwiler Verteidiger zum Eckball befreien. Auch danach war Nottwil die bestimmende Mannschaft – ohne aber zwingend zu guten Chancen zu kommen. Ebikon versuchte zwar ins Spiel zu kommen, es klappte aber einfach nicht – zu wenig Aggressivität und Cleverness, es wurden keine Kopfball Duelle gewonnen und auch die zweiten Bälle ergatterten sich immer wieder die Nottwiler. Die Raumaufteilung stimmt vielenorts nicht – und so konnte Ebikon nur reagieren und leider ihr Spiel nicht aufziehen. Es war eine erste Halbzeit ohne grosse Torchancen – doch kurz vor dem Halbzeit – Pfiff ergriff Emmenegger die Chance und schoss aus 20 Meter flach ins Eck zum vielumjubelten Ausgleich – und so ging‘s dann zum Pausentee.

Danach ging’s gleich mit Tempo los – beidseitig zwei heikle Strafraum-Szenen die auf den Rängen und dem Platz zu Diskussionen führte – aber beide mal blieb der Penalty Pfiff aus. Nottwil zog dann ab der 50. Minuten ein richtige Power Play auf – schnürte Ebikon ein und Ebikon konnte sich kaum befreien. Nottwil schnupperte 2 mal so richtig am Führungstreffer – doch 2x rettete die Torumrandung den FC Ebikon Rückstand. In der 65. Minute ein Entlastungsangriff der Ebikon – Jaun dribbelte sich im Strafraum durch, wurde gefoult und der Schiedsrichter hatte die Pfeife schon im Mund… aber pfiff nicht. So dann gleich wieder im Anschluss die Nottwiler – wieder entwischte Metzler der Ebikoner Abwehr und umläuft schlussendlich noch Torwart Buser und schob ein zum sicherlich verdienten 2:1 für Nottwil. Ab der 70. Minute übernahm dann Ebikon das Spieldiktat – und das schnelle Pressing zwang Nottwil zu Fehler. In der 78. Minute erkämpfte sich Osmanbasic einen langen Ball von Imhof – er liess sich zwar etwas nach rechts abdrängen – aber sein gezielter Schuss ins lange Eck des Nottwiler Schlussmann’s führte zum 2:2 Ausgleich. Die letzten 10 Minuten waren hektisch – viele harte Zweikämpfe, Diskussionen… es gab auch noch Fussball, denn die letzten Minuten gehörten wieder Ebikon, die auch noch Chancen gehabt hätten zum Sieg. Doch schlussendlich blieb es beim gerechten 2:2.

 

Die zweite Halbzeit sollte den Äbiker-Mannen um den Staff Vrhovac/Ostojic/Buser wieder etwas „Mumm“ gegeben haben für weitere Taten – denn schon am kommenden Dienstag steht der IFV ¼ Final vor der Tür: Zuhause empfängt der FC Ebikon den 2.Ligisten FC Sins – und gleich am kommenden Samstag in der Meisterschaft geht es zum neuen Leader der Gruppe 2, dem FC Emmenbrücke. Also Top Spiel an Top Spiel reihen sich an beim FC Ebikon  -Hopp Äbike!! 

 

Telegramm:

Risch. – 200 Zuschauer. – SR Stirnimann

Tore:
15. Min 0:1 Metzler
45. Min 1:1 Emmenegger
66. Min 1:2 Metzler
78. Min 2:2 Osmanbasic

Ebikon:
Buser, Da Fonte Pais Fabio, Ostojic, Emmenegger, Flückiger, Mahler, Dugan, Osmanbasic, Jaun, Jost, Dugan
(Funk, Hermann, Schmidlin)

FC Nottwil:
Weingartner Lukas, Wildi, Egli, Bislimi, Salatino, Schumacher, Lichtsteiner, Heini, Estermann, Portmann, Metzler
(Müller, Koch, Rüttimann, Basler)

Bemerkungen: 57. Lattenschuss Nottwil / 59. Lattenschuss Nottwil

 

Zurück