3. Liga Meisterschaft FC Ebikon - Nottwil 5:0 (3:0)

von Beat Niederberger

FC Ebikon erkämpft sich mit einem 5:0 Heimsieg die Aufstiegsrundenspiele 3./2. Liga

Verabschiedungen: Gärtner Marco, Memaj André und Emmenegger René

 

 

 

Nach der Schmach am letzten Sonntag gegen Olympique Lucerne musste Ebikon reagieren, wollen sie den noch nötigen Punkt für die Aufstiegsspiele ergattern - und Ebikon lieferte ab – und wie. Konsequent und mit viel Laufarbeit begannen die Vige-Boys das Spiel uns setzte den Gegner gleich zu beginn vehement unter Druck. Sie erarbeiteten sich gleich 2-3 gute Chancen, bei denen sich der Nottwil-Goali auszeichnen musste. Doch in der 12. Minute hatte er das Nachsehen gegen den Schuss ins lange Eck von Osmanbasic – 1:0 für Ebikon. Erleichterung beim Team war auszumachen beim Torjubel.

 

Danach übernahm Nottwil immer mehr Spielanteile – Ebikon steckte etwas zurück und schon ergaben sich auch auf der anderen Seite Chancen – Ebikon Goali Buser musste sich 2x in Extremis auszeichnen und hielt Ebikon so im Spiel. Das erlösende 2:0 in der 32. Minute kam dann von Ebikon durch einen Konter, der wiederum der schnelle Osmanbasic elegant abschloss (wunderschön freigespielt von Jost). Kurz vor der Pause wiederum einen schönen Ebikoner Angriff über links – nochmals Osmanbasic, der zog auf der Strafraumgrenze zur Mitte und schoss aus der Drehung – der Schuss konnte Nottwil-Goali reflexschnell abwehren auf die linke Seite, doch da kam der mitgelaufene Hunlede frei zum Schuss und liess sich nicht zweimal bitten und netzte zum Pausenstand von 3:0 ein.

Nach der Pause kontrollierte zu Beginn Ebikon den Ball und das Spiel – liess Nottwil laufen ohne jemals in Gefahr für einen Gegentreffer zu geraten. In der 56. Minute entwischte wiederum Osmanbasic der Nottwiler Verteidigung und alleine vor dem Tor schoss er präzis ins hohe Eck zum 4:0. Nun waren die Bemühungen der Nottwiler endgültig zu Ende – Ebikon wechselte dann den 3-fach Torschützen Osmanbasic aus für den Jungen Noger, der gleich «dem Vorgänger» gleichtat und für Druck sorgte – zuerst über rechts schön durchgesetzt und mit Geschwindigkeit Richtung Torlinie gelaufen – sein Rückpass konnte dann noch ein Nottwiler «weg spitzeln». In der 70. Minute das Gleiche dann über links mit Noger, der zum mitgelaufenen Funk spielte und auch er liess ich nicht zweimal bitten und schoss überzeugt ein zum Schlussresultat von 5:0.

 

 

Nun geht es in die Aufstiegsspiele – Gratulation der Mannschaft zu der guten Meisterschaft (2. Rang) und auch im IFV Cup waren sie im Halbfinale. Jetzt ist das Ziel erreicht mit den Aufstiegsspielen – jetzt kann die «Kür» kommen und die Aufstiegsspiele geniessen – der Staff um Trainer Vige und Coach Duski und Goali-Trainer Köbi wissen schon, wie die Jungs zu motivieren sind – wir können gespannt sein!!

 

 

So sehen die Aufstiegsspiel aus -zuerst 2 Heimspiele gegen Malters und Entlebuch (11.6. und 15.6.) – dann 2x auswärts in Zug oder Baar (18.8.) und zum Abschluss in Horw (22.6.)

 

 

 

 

 

FC Ebikon – FC Nottwil 5:0 (3:0)

Risch. – 100 Zuschauer. – SR: Habermacher Patrick

Tore:

12‘ Osmanbasic 1:0, 32’ Osmanbasic 2:0, 41’ Hunlede 3:0, 56’ Osmanbasic 4:0, 70’ Funk 5:0

 

FC Ebikon:

Buser – Williner (70’ Troxler), Jaun (89’ Makumbi), Mahler, Da Fonte Pays Fabio – Jost, Hunlede, Meyer (64’ Funk), Schmidlin, Zec (76’ Matuanana), – Osmanbasic (59’ Noger)

FC Nottwil:

Weingartner – Bühlmann, Egli, Müller, Bislimi (46’ Willimann), Estermann Salatino (46’ Lichtsteiner), Imgrüth (34’ Rüttimann), Koch, Heini, Heini (64. Basler)

Bemerkungen:

27’ Osmanbasic (Lattenschuss)

 

 

 

Zurück