IFV Cup 1/16 Final: FC Ebikon - FC Schattdorf 2:1 (1:1)

von Beat Niederberger

Ebikon eliminiert 2. Ligist Schattdorf aus dem CUP

Verabschiedungen: Gärtner Marco, Memaj André und Emmenegger René

Ebikon überraschte Schattdorf mit einer disziplinierten und kämpferischen Leistung und geeann das Kräftemessen verdient mit 2:1 und steht nun im 1/8 Final. Der Gegner wird dann noch zugelost

 

Mit dem 2. Ligist bekam Ebikon einen sehr guten Gradmesser und die Vige-Truppe wusste um die Qualität des Urner 2. Ligist. Von Anfang an versuchte Ebikon sein Spiel aufzuziehen aus einer gesicherten Abwehr raus. Das Tempo und die Intensität war deutlich höher als bei den vorherigen 3. Liga Spielen – und Ebikon nahm den Kampf an. In der 14. Minute enteilte der Ebikoner Preite der Abwehr und schob alleine vor den Schattdorfer Goali zum 1:0 ein. Es war ein ausgeglichenes Spiel und Ebikon liess wenig Chancen zu und standen sehr kompakt. In der 41. Minuten dann ein Freistoss von rechts ca 20 Meter vor dem Tor – der Ball kam in den 5-Meter Raum und Ebikons-Goali wurde regelwidrig gestört/gefoult und Schattdorf konnte den Ball dann irgendwie ins Tor drücken. Zum Erstaunen der Zuschauer liess der sonst sehr gut leitende Schiedsrichter dieses Tor zu und es hiess 1:1 – es kann also wieder bei „0“ beginnen. So startete dann auch die 2. Halbzeit – Schattdorf nahm sich vor, Ebikon sofort unter Druck zu setzen und sie zu Fehler zu zwingen. Ebikon verteidigte geschickt und setzen immer wieder gute Gegengriffe auf. Die so dann in der 51. Minute, da setzte sich Memeti auf der linken Seite gegen 2 Schattdorfer durch und wagte einen Schuss von halbrechts – der Schuss gelang perfekt ins lange hohe Eck zur erneuten Ebikoner Führung – 2:1

Von nun an versuchte Ebikon das 2:1 zu halten und mit Konter den erlösenden Treffer zu erzielen. Schattdorf hatte danach 2 gute Chancen – doch beide Mal trafen sie das Tor nicht oder die Ebikoner konnten noch befreien. So 15 Minuten vor Schluss bekamen die Ebikoner dann etwas Ruhe rein ins Spiel und kontrollierte geschickt. Da nun Schattdorf „alles nach vorne“ warf, um doch noch den Ausgleichstreffer zu erzielen, verpasste Ebikon 2-3 mal die Chance zur Entscheidung.

Nach dem Schlusspfiff waren die Spieler wie Staff erleichtert über das Überstehen der 1/16 Final mit einer sehr guten Mannschaftsleistung, mit viel Einsatz und Herz. 

 

 

 

Hier der Schuss zum entscheidenden Tor

Programm:

Nächstes Meisterschaftsspiel dann am nächsten Samstag 29. Sept um 17 Uhr in Nottwil und am Mi, 3.10. um 20 Uhr das Nachtragspiel in Hildisrieden.

Zurück