Jun Db: Freundschaftspiel Perlen/Buchrain Da - FC Ebikon Db 6:1 (4:0)

von Voser Toni

Ein gutes Omen...???

Nach dem verlorenen Spiel meinte der gegnerische Trainer, dass dies sicher ein gutes Omen für die Saison sei. Schon in der Vorrunde war unser erstes Spiel gegen den gleichen Gegner auf dem Kunstrasen mit 1:9 verloren gegangen, danach steigerten wir uns aber enorm und belegten bekanntlich den sehr guten 2. Platz in der Gruppe, was dann auch den Ausschlag gab, auf diesen Frühling hin in die 1. Stärkeklasse zu wechseln wie auch unser erster Freundschaftsspielgegner, den wir in unserer Gruppe hinter uns lassen konnten.
Nun, ich hätte nichts dagegen wenn dem so wäre und im Fussball ist ja bekanntlich nichts unmöglich. Wir werden sehen. Das erste Trainingsspiel auf dem Hinterleisibach Kunstrasen, der von fleissigen Helfern vom Schnee befreit wurde, hinterliess jedenfalls einen zwiespältigen Eindruck. Doch der Reihe nach, wir alle freuten uns sehr, dass es endlich wieder losgeht. Einer kam zwar noch mit den Hallenschuhen, weil er vermutlich dachte, dass bei diesen Temperaturen unmöglich draussen gespielt wird, aber auch dieses Missverständnis konnte noch vor dem Spiel behoben werden. Die Trainer haben sich aufgrund der Tatsache, dass wir nun gegen andere Kaliber antreten werden, für einen Systemwechsel entschieden, den wir heute erstmals einem Test unterwarfen, entsprechend funktionierte dann auch noch nicht alles so, wie im alten System.
Und dann diese kalten Temperaturen! Einige Ebikoner machten es wie die Fische oder Frösche und verfielen zu Beginn des Spiels regelrecht in eine Winterstarre :-), nur so ist es zu erklären, dass Konzentration und eine gesunde Portion Aggressivität zu Beginn des Spiels nicht vorhanden war. Zwar liessen wir hinten nicht viel zu, trotzdem stand es zur Halbzeit bereits 4: 0 für den Gegner, weil sich dieser im Abschluss sehr effizient zeigte. Ein in meinen Augen zu brutales Verdikt. Das 1-0 ein Geschenk an den Gastgeber mit einer wunderbaren Kerze im eigenen Strafraum, dann 2 Tore auf Eckbälle und ein schön herausgespieltes Tor vom Gegner. Nun gut, in der zweiten Halbzeit wollten wir es besser machen, was uns dann auch gelingen sollte, aber vielleicht auch nur deshalb, weil der Gegner automatisch aufgrund des klaren Resultates ein wenig nachliess. Unser Tor war dann ein wenig symptomatisch für unseren Auftritt. Mit Hängen und Würgen fand der Ball den Weg ins Tor. Die Saison ist ja noch früh, also dramatisieren wir diese Niederlage auch nicht. Die Videoanalyse hat uns aufschlussreiche Hinweise gegeben, was wir auch noch mit der Mannschaft besprechen werden. Wir nehmen wie üblich das Positive mit: in der zweiten Halbzeit konnten wir eine Reaktion zeigen, was auch für die körperliche Verfassung der Mannschaft spricht, wir sind im Gegensatz zum ersten Spiel gegen Perlen nicht eingebrochen und haben bis zum Schluss gekämpft, wir konnten allen 16 Spielern eine Einsatzmöglichkeit geben und wir freuten uns sehr, dass Gian uns nochmals besuchte, bevor er nächste Woche ins Da wechselt, wofür wir ihm viel Freude und Erfolg wünschen. Am nächsten Samstag geht es an gleicher Stätte bereits wieder weiter mit einem Vorbereitungsturnier. Dort werden wir unter anderem auf 2 Gruppengegner in der Rückrunde treffen (Perlen Db, Kriens Db). Wir sind gespannt.

Maximilian; Noah; Kuno; Adon; Adel; Mario; Lauri; Nico; Paolo; Patrik; Dion; Kaspar; Othavio; Romano; Ricardo; Julien

 

Mario

 

 

Zurück