Jun Db; Hallenturnier in Utenberg - 3. Rang

von Beat Niederberger

Nach dem eher dürftigen Abschneiden am letzten Turnier, waren wir gewillt es an gleicher Stätte dieses Mal besser zu tun. Aufgrund unseres grossen Kaders trat dieses Mal eine Mannschaft an, die nur noch 5 Spieler vom letzten Turnier dabei hatte, und die alle heiss waren auf Rehabilitation und die neuen Spieler wollten beweisen, dass das letzte Wochenende mit Ihnen besser verlaufen wäre. Perfekte Konstellation für die Trainer. Das Teilnehmerfeld war an diesem Wochenende besser dotiert als noch beim letzten Mal. Wir waren also gewarnt und wussten, dass wir eine bessere Leistung bringen müssen, um in die Halbfinals vorzustossen.
Die Mannschaft wurde dazu aufgefordert, dieses Mal nicht nur als Einzelkämpfer aufzutreten, sondern das Zusammenspiel zu pflegen und auch bei einem Rückstand cool zu bleiben.
Im ersten Spiel gegen den FC Littau wurde das gut umgesetzt, jedoch fehlte noch die notwendige Aggressivität und Laufbereitschaft, aber das war vermutlich der frühen Anspielzeit geschuldet. Auf alle Fälle entledigte sich die Mannschaft dieser Pflichtaufgabe gegen den schwächsten Gruppengegner souverän mit 3-0. Im zweiten Spiel gegen den FC Dietwil taten wir uns dann schon ein wenig schwerer, es war aber erfreulich, dass die Mannschaft auch nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich nicht in Panik verfiel und das Spiel noch mit 2-1 für sich entscheiden konnte. im 3. Spiel trafen wir auf einen Gegner aus der Vorrunde. Die Obergeissensteiner wollten Revanche nehmen für die die 1-5 Niederlage auf dem Rasen, was Ihnen dann auch gelingen sollte. Der Start in diese Partie war denkbar unglücklich, schon nach kurzer Zeit servierten wir dem Gegner das 1-0 auf dem Silbertablett. Danach dominierten wir das Spiel, konnten aber leider aus einer Vielzahl von Chancen nichts Zählbares verbuchen und mussten durch einen Konter noch das entscheidende 2-0 hinnehmen. Zug und wir hatten vor dem letzten Spiel somit beide die identische Tordifferenz und gleich viel Punkte und wir wussten, dass wir gewinnen müssen, um unser 1. Teilziel zu erreichen. Auch gegen die aggressiven Zuger war bereits der erste Angriff des Gegner gleichbedeutend mit dem Führungstreffer. Doch erneut liessen sich unsere Jungs nicht aus der Ruhe bringen und versuchten gepflegten Kombinationsfussball zu zeigen, der dann alsbald mit 4 Toren belohnt wurde und zum vielumjubelten Halbfinaleinzug reichte. Wir wussten, dass wir hier mit Emmen Db einen sehr spielstarken Gegner vorgesetzt bekommen und es schwer werden würde, waren dann während des Spiels aber sehr positiv überrascht wie unsere Jungs dagegen hielten und den Emmern auf Augenhöhe begegneten. Bis zum Schluss hätte der Match auf beide Seiten kippen können und als wir alle schon mit dem Elfmeterschiessen liebäugelten, mussten wir leider 30 Sekunden vor Schluss durch einen Standard den entscheidenden Treffer hinnehmen. Die Enttäuschung darüber war sehr gross und auch die Gratulation der gegnerischen Trainer zu unserem guten Spiel tröstete uns wenig und auch die Tatsache, dass Emmen das Turnier am Schluss gewann war keine Hilfe. Im Gegensatz zum letzen Turnier wollten wir aber jetzt beweisen, dass wir Charakter zeigen können und waren entschlossen uns um einen Rang zu steigern.
Dabei half gegen Hitzkirch ein schnelles 1-0 und der Gegner liess dann ziemlich schnell die Köpfe hängen und wir holten uns mit einem ungefährdeten 4-1 Sieg den 3. Turnierrang.
Herzliche Gratulation an die Jungs! Das war schon um einiges besser und es geht noch besser, wenn alle Spieler Normalform zeigen. Nächste Chance am nächsten Sonntag in Grosswangen am Kunstrasenturnier in der Halle.


Ebikon spielte mit:

Maximilian; Noah; Ricardo; Julien; Lauri; Gian; Dion; Paolo; Kuno; Patrik; Othavio;

Torschützen

Gian (6); Kuno (1); Othavio (2), Patrik (1); Lauri (2), Dion (1)

Zurück