Meisterschaft 3. Liga: FC Ebikon - FC Adligenswil 4:1 (3:0)

von Philipp Niederberger

Ebikon mit klarem Derbysieg gegen Adligenswil

 

Fotolink: https://drive.google.com/drive/folders/1HSOMvI37vvTBuxiZgOJ8KefBTZdcPQGO?usp=sharing

 

Alles war bereit im Risch für einen Derby-Abend. Ady’s Raclettestand welches unter dem traditionelle grünen Zelt stand war ebenfalls bereit. Nur das Terrain im Risch lässt aktuell zu wünschen übrig. Nichtsdestotrotz wurde gespielt.

Ebikon, diejenige Mannschaft welche in diesem Derby Favorit war, startete überlegen in dieses Spiel. Adligenswil wurde sehr stark in die Defensive gedrängt. Ebikon versuchte alles um so schnell wie möglich in Führung zu gehen. Man versuchte über die Seiten, übers Zentrum und mit Einzelaktionen das Tor zu erzielen. In der 25. Minute kam Spielertrainer Ostojic zum Ball und dribbelte sich durch die Adligenswiler Hintermannschaft und schoss von gut 20 Meter aufs Tor und traf zur hochverdienter 1:0 Führung. Ebikon machte so weiter und erlauben sich viele Chancen herauszuspielen – vorerst ohne etwas Zählbares. 5 Minuten vor der Pause steht Innenverteidiger Vrhovac im Strafraum der Gäste und wird regelwidrig kurz vor dem Torschuss von den Beinen geholt. Zur Folge gab es das, was man als Ebikoner nicht will – Penalty. Wer die Ebikoner in der letzten Zeit etwas verfolgt hat weiss, dass die letzten drei Elfmeter von den jeweiligen Torhüter pariert wurden. Nun setzt sich überzeugend Schmidlin den Ball. Der Torhüter ahnt die Ecke, jedoch war dieser Elfmeter zu stark geschossen und die Ebikoner können aufatmen – 2:0. Bereits in der Nachspielzeit kam Ebikon nochmals über die linke Seite. Da Fonte Pais sah im Strafraum zwei Ebikoner auf dem zweiten Pfosten und flanke so rein das diese verpassten – doch der Ball landet als Flanke im Tor. Ein weiteres Fabiotor welches allen im Risch ein Lächeln ins Gesicht zauberte. So konnte Ebikon noch vor der Pause einen entscheidenden Schritt Richtung Derbysieg machen.

In der Pause übten die Ebikoner Ersatzspieler fleissig Penaltys und erfreulicher Weise konnte Ersatztorhüter Klasic 2x parieren in der Pausenshow.

Nach der Pause ist es wieder Ebikon die das Spiel machten. Das Terrain wurde immer holpriger und brachte Torhüter Buser 2x in Verlegenheit. Keine einfache Situation für alle Beteiligten auf dem Rasen.  In der 57. Minute machte Jost schon fast seinen obligatorischen Treffer und baute die Führung zum 4:0 aus. Nur 300 Sekunden später machte Adligenswil noch etwas Resultatkosmetik und verkürzten auf 4:1 aus Sicht der Ebikoner.

Das Spiel nahm etwas an Niveau und spielerischer Klasse ab und Ebikon liess sich diesen Sieg nicht mehr nehmen und darf sich verdienter „Derbysieger“ nennen.

Ebikon konnte den 2. Tabellenplatz weiter verteidigen und stehen nun vor zwei letzten Aufgaben für diese Vorrunde. Bereits am kommenden Samstag empfängt der FC Ebikon den FC Küssnacht a/R  1 im Risch und dann das letzte Spiel am 31.10.2020  auswärts gegen den FC Hergiswil II.

 

Telegramm 3. Liga Gruppe 2

 

DERBYSIEG FÜR EBIKON

 

FC EBIKON 4 : 1 FC Adligenswil

 

Tore:

25' 1:0 Ostojic

40' 2:0 Schmidlin (Penalty)

45' 3:0 Da Fonte Pais

57' 4:0 Jost

62' 4:1 FC Adligenswil

 

Ebikon spielt mit:

Buser - Da Fonte Pais, Vrhovac, Imhof, Schmidli, Roth, Ostojic, Schmidlin, Egli, Funk, Jost (Schamberger, Dinic F., Flückiger Hafen, Dinic N.)

Zurück