Meisterschaft 4. Liga: FC Ebikon - FC Sarnen 3:0 (1:0)

von HalliHallo

9-Punkte-Samstag

 

Vor dem Spiel gegen Sarnen hatte die zweite Mannschaft aufgrund des Bettages ein spielfreies Wochenende. Dies wurde für einen Mannschaftsausflug genutzt. Paintball war angesagt und im Training am Dienstag mussten mehrere Spieler ihre blauen Flecken verstecken.
Trainer Krummenacher hat sich zudem seiner Trainer-Karriere gewidmet und zeigt, dass Weiterbildung und Ausbildung von Jungen keine Floskel, sondern Motivation ist. Er hat soeben das Diplom C+ erhalten. Recht herzliche Gratulation des ganzen Zwoi!

Nach Emmen war der FC Sarnen der nächste Gegner des Zwoi. Die Obwaldner aus dem hinteren Drittel der Tabelle mussten zwingend Punkten um die Aufstiegsrunde zu erreichen. Ebikon wollte die drei Punkte jedoch behalten.
Die Grün-Hemden begangen das Spiel mit viel Druck. Sarnen wurde in der eigenen Hälfte gestört und wurde zu Fehler gezwungen. Leider jedoch ohne zählbares auf der Anzeigetafel. Die mehreren Eckbälle führten zu viel Torgefahr, leider ohne Treffer. Nach 39 Zeigerumdrehungen durfte Sarnen einen Eckball ausführen. Der Ball flog Richtung zweiter Pfosten, da stand Portmann und befreite diesen Ball zu Cocco und leitete so den Konter ein. Cocco führte den Ball zur Mittellinie und spielte einen Pass in die Tiefe wieder zu Portmann. Nun stand Portmann alleine vor dem Sarnen-Tor, umlief den Sarnen-Hüter und schob unbehelligt zum 1:0 ein. Ein grosser Jubelschrei ging durch die Ränge im Risch für das verdiente Tor von Portmann. Fast alle staunten ab dem gefühlten 100m Sprint und der Abgeklärtheit von Portmann vor dem Tor, ausser Zuschauer und Glücksbringer M. Dieser war leider in der Club-Beiz und konnte das Tor nicht sehen.

Mit dieser verdienten aber knappen Führung ging es in die Pause. Nach dem Pausentee wollte Zwoi das Spiel schnell entscheiden. Die Chancen wurden jedoch nicht verwertet oder der Pfosten hatte etwas gegen ein Tor von Cocco. Nach 58` konnte Fritsche einen Ball fangen. Sein Auswurf ging zu Schamberger und dieser lief, und lief, und lief. Plötzlich stand er am Sarner-16er Eck und flankte in die Mitte. Die Flanke fiel Anthonipillai vor die Füsse und der musste nur noch einschieben zum 2:0. Da hatte sicher Zuschauer M. seine Freude? Ja, aber leider fiel das Tor wieder zeitgleich mit dem Besuch im Clubrestaurant.

Es blieben noch 30 Minuten bis zu einem 9-Punkte-Samstag. Herzliche Gratulation zu je einem 3:1 Sieg der ersten und der dritten Mannschaft. Da die beiden anderen Aktiv-Mannschaften je 3 Tore erzielt hatten, wollte sZwoi ihnen dies gleich tun. Das Zwoi kannte weiterhin meistens nur eine Richtung und diese ging zum Sarnen-Hüter. Nur der Pfosten verhinderte das nächste Tor von Anthonipillai. Nach 83 gespielten Minuten durften die Grünen einen Freistoss auf halbrechter Position durch Pais ausführen. Der Ball segelte wunderschön auf den Kopf von Troxler und dieser konnte das 3:0 erzielen. Ebikon und die sehr vielen Zuschauer an diesem bitterkalten Septemberabend jubelten über das 3:0 und die nächsten drei Punkte. Die meisten Zuschauer wunderten sich über die Kopfballstärke von Troxler, nur Zuschauer M. nicht. Dieser musste seinen natürlichen Trieben nachgehen und war zum besagten Zeitpunkt auf der Toilette.

Die nächsten drei Punkte waren im Trockenen und durften gefeiert werden. Eine tolle Leistung der ganzen Mannschaft, welche mit einem verdienten 3:0 Sieg belohnt wurde. Aus internen Quellen hört man, dass Zuschauer M. dafür im Beerpong-Turnier stark aufgetrumpft hat.

Nach 5 Runden steht die zweite Mannschaft mit 3 Siegen und 2 Niederlagen auf dem 5. Platz. Mit mindestens zwei Siegen aus den nächsten vier Spielen sollte die Aufstiegsrunde gesichert sein. Das nächste Spiel findet am Sonntag, 04.10.2020 um 14.00 Uhr gegen den starken FC Horw statt. Da sollen die nächsten drei Punkte eingefahren werden.

Ebikon spielte mit:

Fritsche - Vijayarajah, Milosavlievic, Funk, Portmann - Troxler, Pais, Rodrigues, Cimino, Cocco - Anthonipillai

Ersatz: Procopio, Savic, Portmann, Dinic, Schamberger, Hermann, Matuanana

Torschützen

1:0 39` Portmann
2:0 58` Anthonipillai
3:0 83` Troxler

 

Zurück