Meisterschaft 4. Liga: FC Ebikon - FC Stans 3:0 (1:0)

von HalliHallo

ZIEL ERREICHT!

Verabschiedungen: Gärtner Marco, Memaj André und Emmenegger René

Fotos

https://drive.google.com/drive/mobile/folders/1DAfS2Hd6YoNjKvFiGiS2rKGllkH6PSCc?usp=sharing

 

Der entscheidende Sonntag war ein wunderschöner, sonniger Herbsttag. Punkten oder in die Abstiegsrunde war die grosse Frage. Ebikon wusste, dass man nicht auf die Schützenhilfe von Lungern hoffen darf. Bei Spielbeginn stand die Null und diese sollte auch am Schluss stehen. sZwoi wollte die schlechte Leistung gegen Kriens vergessen machen und startete konzentriert aber nervös auf dem schwer bespielbaren Rasen im Risch.

In den ersten 15’ kam Stans zu zwei Freistössen aus rund 20 Metern. Jedoch fanden diese nur den Weg in die Mauer oder ins Aus. Der FCE hat eine Chance durch Hermann. Dieser liess auf der linken Seite alle stehen und spielte den Ball einschussbereit zur Mitte. Leider fand sich aber kein Abnehmer dieses Balles. Nach 18’ musste Trainer Krummenacher bereits wechseln. Egli verletzte sich und musste durch Milosavljevic ersetzt werden. Man merkte, Stans wollte die Punkte nicht verschenken und erhöhte die Gangart. Zuerst flog ein Kopfball nur knapp am Pfosten vorbei und anschliessend stand der Stürmer alleine vor dem Tor. Jedoch verlor er das Duell gegen FCE-Hüter Fritsche. Nach 36 Zeigerumdrehungen zog Cocco aus rund 20 Metern ab, Hermann rettete sich mit einem «Fisch» (O-Ton Portmann) vor diesem Geschoss, welches durch den Stans-Hüter abgewehrt wurde. Die Nervosität stieg auf der Ebikoner-Seite. So wurde der Umgangston ruppiger. Die Uhr lief dem Pausentee entgegen und die Zuschauer freuten sich auf die nächste Runde Hopfentee. In der 44’ kam der Ball am rechten Flügel zu Cimino. Dieser konnte den Gegenspieler umspielen und wurde anschliessend im Strafraum gelegt. Penalty für die Grün-Hemden! Vijayarajah nahm Anlauf und versenkte das Runde ins Eckige.

Nach der Pause wollte der FCE zwingend die weiteren Tore suchen. So gab es Chancen durch Portmann und Cocco, jedoch ohne Torerfolg. Statt Fussball genossen die Zuschauer in der 51’ die drei Heissluftballone am Ebikoner Himmel. Leider verpassten sie einen tollen Angriff. Nach einem Ballgewinn wurde Cocco auf rechts angespielt, lief in Richtung Grundlinie und flankte zur Mitte. Dort bugsierte Anthonipillai den Ball in die Maschen. 2:0 für das Heimteam und die Aufstiegsrunde ist zum Greifen nahe. Nur sieben Minuten später gewann Torschütze Anthonipillai den Ball in der eigenen Hälfte. Sofort spielte er den Steilpass auf Cocco und dieser zog in Richtung Stanser-Tor. Diese Grosschance liess sich Cocco nicht nehmen und erzielte das siegbringende 3:0 für sZwoi. Neben dem Tor, hat Cocco fast noch die «Nordkurve» des Zwoi abgeschossen. Sein Schuss nach 65’ flog in Richtung der Zuschauer anstatt ins Tor. Stans gab das Spiel trotz Rückstand noch nicht auf. Es gab weiterhin Chancen und Fouls auf beiden Seiten. So mussten Stadelmann, Rodrigues und Fritsche Schmerzen einstecken. Das Spiel war jedoch zu jederzeit fair und der junge Schiedsrichter hatte das Spiel gut im Griff. Der Schlusspunkt wollte Anthonipillai setzen. Sein Schuss war jedoch nicht von Erfolg gekrönt.

So blieb es beim verdienten 3:0 für das Heimteam und das obligate Siegesfoto wurde trotz Covid-19 erfolgreich gemacht. Da Südstern überraschend verlor, beendet die zweite Mannschaft die Vorrunde auf dem 3. Platz mit stolzen 18 Punkten. Ein grossartiger Erfolg für die Mannschaft und die tolle Kameradschaft. Die Steigerung in den letzten Jahren zeigt, dass das Trainer-Duo Krummenacher/Cimino eine top Arbeit macht und bereit für weitere Aufgaben sind. Danke Erick und Mauro für die tolle Vorrunde, euren Einsatz, die Trainingsgestaltung und das Mitfiebern.

Nun startet möglicherweise eine lange Winterpause. An dieser Stelle möchten wir uns noch bei allen tüchtigen Helfern im Risch und im Umfeld bedanken. Sei es in der Waschküche (Jacky), in der Clubbeiz (Uschi und Team), beim Putzen oder im Umfeld (Vorstand, Beni, Haru etc). Ebenfalls ein grosser Dank gilt den vielen Matchbesuchern bei den Zwoi-Spielen, natürlich Zuschauer M. und unserem Fan Egli. Danke für die Unterstützung im Risch oder bei den langen Auswärtsfahrten, wie z.B. nach Engelberg. Merci vell mol, mer freued üs of Röckrondi!

Wir wünschen allen FCE-Kollegen eine schöne und erholsame Winterpause, frohe Festtage und wir freuen uns euch bald wieder im Risch zu sehen. Blibed Gsond!
Liebe Grüsse 2. Mannschaft

Ebikon spielte mit:

Fritsche - Sidler, Egli, Funk, Vijayarajah - Troxler, Pais, Cocco, Cimino, Rodrigues – Hermann

Ersatz: Savic, Burri, Bachmann, Anthonipillai, Milosavljevic, Kaufmann, Portmann

Torschützen

1:0 45' Vijayarajah
2:0 51' Anthonipillai
3:0 58' Cocco

 

Es darf gefeiert werden - herzliche Gratulation

 

Zurück