Meisterschaft 4. Liga: FC Südstern - FC Ebikon 4:0 (2:0)

von HalliHallo

Leider die 1. Niederlage

Die zweite Mannschaft des FC Ebikon war zu Gast beim FC Südstern. Neben dem drohenden Gewitter war vor allem der Platz im Grenzhof etwas was einem Fussballer ins Auge stach. Auf diesem Geläuf war kein sauberer Spielaufbau möglich. Aufgrund dieses Umstandes wurde die Aufstellung des «sZwoi» verändert. Eher die kräftigeren Spieler durften von Anfang an beginnen.

Das Spiel begann mit einer riesigen Chance für die Heimmannschaft. Den herrlichen Kopfball in Richtung Winkel konnte der Ebikoner Torhüter jedoch entschärfen. Nach weiteren sechs Zeigerumdrehungen wurde es wieder brenzlig für Ebikon. Jedoch wurde auch dieses Tor verhindert. In der 15` war es dann definitiv soweit und die Heimmannschaft ging in Führung. Nach einem Eckball setzte sich der Stürmer durch und erzielte das 1:0. Den Ebikoner wurde klar, dass Südstern bei Eckbällen sehr gefährlich ist. Aufgrund von Umstellungen und dank der Routine von Milosavlievic/Fritsche gab es bei den nächsten fünf Eckbällen vor der Halbzeit jedes Mal Entlastungsfreistoss. Dies war dann auch für den Südstern Trainer einen Grund in der Halbzeit das Gespräch mit dem Schiedsrichter zu suchen.

In der 28` eine Grosschance für den Ausgleich. Leider fand der Ball von Spahiu aus wenigen Metern den Weg ins Tor nicht (erinnern wir uns an Engelberg und unseren Flügelstürmer…). In der 30` lief Ebikon in einen Konter. Ein langer Ball welcher aufgrund der tiefen Sonne nicht richtig befreit werden konnte. So stand der Südsterner allein vor dem Tor und markierte das 2:0.
Nach der Pause wollte Ebikon reagieren und den Abstand verkürzen. Südstern aber hatte das Glück auf ihrer Seite. Zweimal wurde der Torhüter bezwungen, jedoch konnte jeweils ein Feldspieler für den Torwart retten. In der 55’ und in der 65’` zappelte der Ball dann nochmals in Ebikoner Netz. Zuerst einen Freistoss den man nicht konsequent verteidigte und anschliessend wurde ein Freistoss von Südstern schnell gespielt und die Ebikoner waren nicht bereit. So stand es nach 65` bereits 4:0. «sZwoi» wollte weiterhin das Resultat verkürzen und spielte weiter gut mit. So gab es in den restlichen Minuten ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, jedoch ohne Torerfolg für beide. Ebenfalls wurde die neue Regelauslegung mit Verwarnungen der Trainer angewendet. Da der Südstern-Trainer zum wiederholten Male reklamierte und die technische Zone verliess, wurde er mit Rot vom Platz gestellt.
Was kann man Positives von einer 4:0 Niederlage mitnehmen? Ebikon wollte zu jeder Zeit weiterspielen und glaubte 90min an ein positives Ergebnis. Ebenfalls wurden alle Provokationen mit einem Lächeln weggesteckt und das Resultat war dann um 2-3 Tore zu hoch. Aber besser einmal hoch verlieren und dann wieder punkten. Dazu kann man davon ausgehen, dass Südstern der Topfavorit auf Platz 1 ist.

Da das Spiel gegen Lungern vorgezogen wurde, hat das «sZwoi» eine grössere Spielpause vor sich. Das nächste Spiel findet am 21. September um 20.15 Uhr in Stans statt. Die spielstarke, zweite Mannschaft des FC Stans hat den Aufstieg in die 3. Liga knapp verpasst. Dem «Zwoi» steht also ein schwieriges Auswärtsspiel bevor.

Ebikon spielte mit:

Fritsche - Rodrigues, Milosavljevic , Kammermann, Schüpfer – Egli, Matuanana, Lutumba, Makumbi, Troxler - Spahiu

Ersatz: Funk, Portmann, Mangold, Vijayarajah, Said, Savic, Cimino

Torschützen

15` 1:0 Südstern
30` 2:0 Südstern
55` 3:0 Südstern
65` 4:0 Südstern

 

Zurück