Meisterschaft CCLB: Team Rontal - Team OG Kickers a 2:1 (1:0)

von HalliHallo

Mit "Kampf und Chrampf" zum Sieg!

Die früheren Begegnungen dieser beiden Mannschaften waren immer schon von Leidenschaft und Kampf geprägt. Meistens mit dem besseren Ende für da Team Rontal. Ob dies heute wohl wieder der Fall sein wird? Bei absolut bilderbuchmässigem Herbstwetter betraten die beiden Team's, den durch die laufendende Saison gezeichneten Hauptplatz in Root. Allein die Terrain Verhältnisse deuteten darauf hin, dass dies wohl kein Spiel für Fussball-Ästheten werden wird. Die Rontaler begannen konzentriert und gut organisiert und überzeugten mit schnell vorgetragenen Angriffen. Das frühe Tor in der 13`Minute war die logische Schlussfolgerung davon. Zwar kamen die Gäste immer wieder in die Nähe des gegnerischen Strafraums, dort agierte allerdings ein überzeugender und konsequenter Rontaler Abwehrriegel. Was ab diesem Zeitpunkt folgte, war dann schon eher in die Rubrik "Kampf und Chrampf" einzuordnen. Ab Mitte erste Halbzeit bis zum Schluss wurde das Spiel nun zum Abnützungskampf. Der Pausenstand von 1:0 ging auf Grund der besseren und konsequenteren Offensivaktionen absolut in Ordnung. Die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit gehörten eher den Gästen aus Luzern, die immer heftiger und druckvoller ihre Angriffe vortrugen. Es brauchte in dieser Phase schon auch etwas Glück, um kein Gegentor zu bekommen. Im Anschluss entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit sehr intensiv geführten Zweikämpfen. Kein Team gab freiwillig einen Meter des Terrains ab. Das zweite Rontaler Tor in der 55`Minute kam im absolut perfekten Moment. Doch auch dies vermochte die Luzerner Gäste nicht zu brechen. Sie blieben im Spiel und glaubten weiter an ihre Chance. In der 65`Minute war es soweit und das Team OG Kickers wurde doch noch mit dem Anschlusstreffer belohnt. In der Folge verpasste das Heimteam mit einigen guten Vorstössen den "Sack" zu zumachen. So ging der Kampf bis zur 92^Minute weiter, bis die Rontaler ihre drei Punkte verbuchen durften. Ein Kompliment an beide Mannschaften, die eine leidenschaftliche und intensive Partie boten. Die Rontaler bleiben punktemässig an der Spitze dran und fahren am nächsten Wochenende nun nach Chiasso. Hoffen wir auf weitere Punkte!

Ebikon spielte mit:

Bachmann Kimi, Yalcn Erdem, Kaufmann Nils, Sidler Noel, Dinic Nemanja, Ordonez Manuel, Meierhans Ben, Rancic Boris, Schamberger Niels, Inesta Soro Iker, Radi Dukagjin, Seifert Marc, Zukaj Erion, Van den Broek Marvin, Lanz Cedric, Kamer Janis, Mirashi Lorin Trainer: Islami Ilir und Mangold Beat

Torschützen

13`1:0 Dukagjin Radi / Team Rontal, 55`2:0 Dukagjin Radi (oder doch Niels Schamberger) / Team Rontal, 65`2:1 Kritian Bekic / Team OG Kickers a

 

Zurück