Meisterschaft: FC Ibach Da - FC Ebikon De 1:5

von Silvio Hefti

Tolle Reaktion der Hefti-Micieli-Fritsche-Keller Jungs

 


Es war der Mannschaft anzumerken, dass sie nach der bitteren Kunstrasen-Klatsche von letzter Woche eine deutliche Steigerung zeigen wollte. Entsprochen entschlossen sind die Jungs auf dem geliebten Naturrasen und bei toller Kulisse ins Spiel gestartet. Die Eltern am Spielfeldrand hatten wohl den grösseren Respekt von der Gastgebermannschaft als unseren Jungs. Der Grössenunterschied war teilweise doch gewaltig. Unerschrocken und sehr konzentriert hat Ebikon von Beginn weg die Zügel in die Hände genommen und mit tollem Kombinationsfussball brilliert. Schnell war die 1:0 Führung erzielt. Beeindruckend war in welcher Ruhe und mit welchem Selbstvertrauen die Mannschaft auftrat. Weitere variantenreiche Kombinationen haben zur verdienten 3:0 Führung bis zur ersten Pause geführt.

Die gegnerische Mannschaft musste im zweiten Drittel reagieren und kam durch ein paar vorgenommene Umstellung etwas besser ins Spiel. Auch dank dem guten Coaching und gegenseitigem Motivieren innerhalb der Mannschaft konnte diese Phase mit wenig Schaden überstanden werden. Mit einer weiterhin verdienten 3:1 Führung konnte sich die Mannschaft den zweiten Pausentee genehmigen und nochmals Kräfte tanken.

So haben die Ebikoner das Spiel im Dritten Abschnitt sofort wieder an sich gerissen und der Spielanteil war deutlich zu Gunsten der eigenen Mannschaft ausgefallen. Dies hat sich auch in den unzähligen Eckbälle wiederspiegelt, welche aber leider nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Um so schöner, dass somit aus dem Spiel heraus noch zwei weitere und herrlich herausgespielte Tore erzielt werden konnten. Der dritte Sieg im 4. Spiel war somit hochverdient. Bravo Jungs, das war eine super Leistung!

Ebikon spielte mit:

Fabio, Jan, Ramon, Javier, Denis, Marin, Noé, Mauro, Finn, Moritz, Nicolai, Eteeyen

Abwesend:
Leano, Gregory, Valentin

Torschützen

0:1 Ramon
0:2 Ramon
0:3 Noé
-------
1:3 Ibach
-------
1:4 Finn
1:5 Mauro

 

Zurück