SC Eich - FC Ebikon 5:5 (2:1)

von Beat Niederberger

Vom 1:3 und 2:4 zum 5:5 – Positives mitnehmen für die Rückrunde

Ebikon kam von Anfang nicht gut ins Spiel – nach bereist 5 Minute hätte Eich führen müssen, denn sie verschossen einen 100%igen fahrlässig. Ebikon versuchte das Spiel aufzuziehen, ohne wirklich gefährlich zu werden. Eich versuchte mit langen Bällen die Ebikoner Verteidigung auszuspielen. So ging es hin und her… ohne wirkliche Torchancen. Dann in der 24. Minute einen schönen Angriff über links, eingeleitet mit einem langen präzisen Ball von Captain Emmenegger. Die Flanke schoss dann Osmanbasic zum 0:1 gekonnt ein. Danach ging es gleich weiter, Ebikon versuchte das Tempo hoch zu halten, aber die Angriffe waren zu harmlos und zu unpräzis. In der 30. Min hat Schiedsrichter Penalty für Ebikon gepfiffen, dann wieder zurück gezogen.... alle fragten sich warum… Der Schiedsrichter sagte, dass er zu früh gepfiffen hat und dass es kein Elfer gewesen ist – das hätte evt die Vorentscheidung sein können – vielleicht, wer weiss… Kurz vor der Pause dann ein langer Ball von Eich auch über links – auch sie nützten dann die Unordnung in der Ebikoner Hintermannschaft und glichen zum 1:1 aus. Es kam 2 Minuten noch schlimmer – Die Ebikoner bringen den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Eich konnte kaltblütig zum 2:1 einschiessen – und so ging's dann zur Pause. Gespannt konnte man sein, wie Ebikon nun reagiert, wenn sie wieder mal im Rückstand sind.

Es dauerte aber nach dem Anpfiff nur gerade 30 Sekunden und die Ebikoner liessen sich schon wieder ausspielen und Eich führte 3:1. Ebikon versuchte gleich zu reagieren – tatsächlich gelang Meyer Mätthu den Anschlusstreffer nur 2 Minuten nach dem 3:1. Jetzt sind sie wieder da die Ebikoner – nahmen den Kampf an und machten weite Wege und versuchten abermals in die Gefahrenzone einzudringen. In der 57. Minute pfiff dann der Schiedsrichter wieder einen Foul-Elfer für die Ebikon – diesmal durften sie den auch schiessen…aber leider verschoss der sonst treffsicher Osmanbasic. Es kam dann wie es kommen musste – ein Konter wieder mit einem langen Ball über links – Flanke und der Ebikoner Torhüter konnte zu wenig weg befreien und ein Eich-Spieler musste nur noch einschiessen zum 4:2. Wieder eine 2-Tore Rückstand.. das Spiel war noch nicht fertig… Ebikon glaubte an einen möglichen Erfolg. Tatsächlich kam Ebikon nochmal ran: in der 75. Min und 83. Min schoss Osmanbasic zum 4:4 ein. Jetzt glaubte man wieder an einen Sieg – doch Eich hatte was dagegen und ging in der 87. Minute wieder in Führung nach einem Konter und einem Offside. Aber nur 1 Minute später glich da Fonte Pais Fabio mit einem Flachschuss wieder aus. Danach hatte Ebikon noch 2 sehr gute Chancen für den Führungstreffer – doch da hatte Eich’s Schlussmann was dagegen und rettete 2x reflexschnell.

 

So blieb es dann beim 5:5 – Schützenfest pur!! Was will man dazu nur sagen? Auswärts 5 Tore geschossen und hat trotzdem nicht gereicht für den angestrebten Dreier? Oder eben Moral bewiesen und auf die Rückstände willensbewusst reagiert – BRAVO für den moralischen Punktgewinn.

Mit 22 Punkten und den 3. Rang geht es nun in die Winterpause – damit kann man sicher zufrieden sein. Es wird mit Bestimmtheit spannend bleiben in dieser Gruppe

FC Ebikon spielte mit:
Memaj; Ostojic, Mahler, Hafen, Vihajara, Cimino, Emmenegger, Meyer, Zec, Osmanbasic, , Hazeraj
Eingewechselt: Hermann, Da Fonte Pais, Schmidlin


Tore:
24. Min 0:1  Osmanbasic
43. Min 1:1
45. Min 2:1
46. Min 3:1
48. Min 3:2 Meyer
63. Min 4:2
75. Min 4:3 Osmanbasic
83. Min 4:4 Osmanbasic
87. Min 5:4
88. Min 5:5 Pais

Zurück