Turnierbericht

 

 

07.08.2017, Reconvillier

 

Turnier:

FC Ebikon

 

 

Spielbericht:

Montag

 

Guten Abend aus Reconvillier

Wie bereits geschrieben startete Gestern das "Brot und Spiele" Motto oder wie die Römer sagen würden "panem et circences", den in Rom hat dieser Ausdruck seinen Ursprung. Dem römischen Volk waren vor allem zwei Dinge wichtig: Essen und Unterhaltung. Der Zweck der Spiele war vor allem, die Bevölkerung ruhig und zufrieden zu stellen.
Unsere Bevölkerung (Junioren) ist sehr anspruchsvoll und offensichtlich genügten ihnen die Spiele nicht, um sie zufrieden zu stellen. Nur so ist es zu erklären, dass sie während der Nachtruhe zum Teil noch weiter ihre Spiele trieben. Es waren zwar nicht so brutale Gladiatorenspiele wie bei den Römern, aber wie häufig bei den Gladiatorenkämpfen wurde mit ungleichen Waffen gekämpft mit den Folgen, dass a) die Küchencrew und Teile der Leiter um ihren verdienten Schlaf gebracht wurden und b) die Sache am nächsten Tag geregelt werden musste. Auf weitere Details gehen wir an dieser Stelle nicht ein, weil wir überzeugt sind, dass die Jungs ihre Lektion gelernt haben und heute Abend Ruhe einkehrt. Entsprechend wurden auch die Akzente im Training angesetzt, damit die Jungs so richtig schön müde sind. Auch die Gemeinde beteiligte sich am Motto Brot und Spiele, und bot den Einheimischen den ganzen Morgen Helikopterrundflüge an, nur blöd dass diese ausgerechnet auf unserem Trainingsgelände landeten und starteten, aber Not mach bekanntlich erfinderisch so dass ein Teil des Trainings im Camp abgehalten wurde. Am Nachmittag erfolgte der beliebte Badeausflug nach Tramelan. Die Einheimischen, wohl noch kaum erholt vom letzten Besuch sahen sich auf dem Fussballfeld einer Uebermacht der Ebikoner gegenüber und das Wort Spielsystem bekam eine ganz neue Bedeutung. (7-6-7?). Gut gestärkt nach dem wiederum sehr feinen Essen, folgte am Abend gleich das nächste Highlight, nein nicht der Bohnensalat, der bei den Kindern sehr beliebt ist.....sondern die nächsten Brot und Spiele Stationen (Funino-Torschuss, Bierfischen, ja fischen, nicht trinken) und dann der Start des legendären Hallencups, wo die Kids im 2:2 den letzten Saft aus ihren Muskeln pressen werden und bis Freitag den Hallenmeister erküren werden. Dieses geballte Programm wird dazu führen, dass die Kinder heute wohl freiwillig ihre Mobiles abgeben werden und einen süssen Traum in einer WLAN-freien Welt erleben dürfen.
In diesem Sinne wünschen wir alle eine gute Nacht und bis Morgen.

 

 

Ebikon spielte mit:

Lagerteam

 

 

Redaktor:

Lagerteam

 

 

Zurück