Verein

Willkommen beim Fussball Club Ebikon

Der FC Ebikon wurde 1958

Der FC Ebikon wurde 1958 gegründet und umfasst heute 3 Aktivmannschaften, 3 Mannschaften der Senioren-Abteilung (Senioren 30+ / 40+ / 50+) sowie über 20 Juniorenmannschaften aller Altersstufen.

Mit seinen gut 400 Mitgliedern - davon 160 Aktive, Senioren und Veteranen, Passiv- und Freimitglieder, und 240 Junioren – ist der FC Ebikon nicht nur wohl der mitgliederstärkste Verein Ebikons, sondern gehört mit rund 25 Mannschaften zu den grössten Vereinen innerhalb des Innerschweizerischen Fussball-Verbandes. Seine Altersstruktur reicht vom 6-jährigen Junior bis zum 60-jährigen Veteran. Ihre Gemeinsamkeit: eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung, kameradschaftliche Erlebnisse, gemeinsame sportliche und gesellschaftliche Ziele. Kurz: ein soziales Netzwerk. Rund 240 Junioren und Juniorinnen finden beim FC Ebikon eine sportliche Herausforderung, lernen gemeinsam zu gewinnen und zu verlieren, erleben die soziale Integration.

Beheimatet ist der FC Ebikon auf der Sportanlage "Risch". Der FC Ebikon verfügt über eine tolle Rasen-Anlage im “Risch“ (Spiel- und Trainingszentrum) mit zwei 11-er Fussballplatzen, ein 9-er Feld, ein Allwetterplatz sowie eine grosse Spielwiese, auf welcher unser Kindfussball die Trainings absolvieren dürfen. 

Zahlen und Fakten
Gründungsdatum 23. Juni 1958
Anzahl Mitglieder 400
davon 160 Aktive, Senioren und Veteranen, Passiv und Freimitglieder
  240 Junioren
Anzahl Mannschaften 25
1. Mannschaft 3. Liga
Grösste Erfolge 1973 - Aufstieg 1. Liga
1999 - Aufstieg 2. Liga
2005 - Aufstieg 2. Liga
Gründung Ebikon
Adligenswil Selection
2003
Gründung Team Rontal 2005
Geschichte

Der Anfang
Am 23. Juni 1958 versammelten sich im Hotel Löwen 59 Fussballinteressierte Männer und gründeten den FC Ebikon. Während der ersten Vereinsjahre wickelte sich der Trainings- und Spielbetrieb auf der Anlage "Schützenmatte" ab. Die rasante Entwicklung des Vereins machte aber rasch deutlich, dass ein weiteres Spielfeld dringend benötigt wurde. So wurde - vor allem begleitet und geplant vom ersten Präsidenten des FC Ebikon, Josef Lustenberger - auf dem Schmiedhof ein weiteres Spielfeld erstellt. Auch mit Unterstützung der Gemeinde. In einer grossangelegten Frondienstaktion fertigten die Clubmitglieder selbst das schmucke Clubhaus "Schmiedhof" am Anfang der Sechzigerjahre. Rund 10 Jahre später hielt die Entwicklung des Vereines unaufhörlich an: im "Risch" wurde ein drittes Spielfeld eingeweiht. Parallel dazu erwarb der Verein das alte "Schützenhaus" und baute dieses in Eigenregie für seine Bedürfnisse um.

Sportliche Erfolge
Sportlich ist der FC Ebikon ein "Liftclub": in den letzen 25 Jahren bewegte er sich zwischen der 4. und 1. Liga. Sportlicher Höhepunkt - aber auch finanzielle Zerreissprobe - war der Aufstieg in die 1. Liga im Jahre 1973. Nur ein Jahr später war das Abenteuer zu Ende, es folgte ein kontinuierlicher Abstieg bis in die 4. Liga. Erst in den letzten 10 Jahren hat sich der sportliche Erfolg stabilisiert. 1999 wurde nach 16-jähriger Abwesenheit der Wiederaufstieg in die 2. Liga gefeiert. Aber auch diese Freude dauerte nur ein Jahr. Möglicherweise liegt einer der Gründe für diese sportliche Wellenbewegung in der Tatsache begründet, dass der FC Ebikon andere Prioritäten setzt: Jugendbetreuung als gesellschaftliche und soziale Aufgabe, Kameradschaft, sparsamer Einsatz der Geldmittel und Vernunft in der Zielsetzung sportlicher Erfolge. 2005 erneuter Aufstieg in die zweite Liga Regional.

Bye bye Schmiedhof
Wohl jeder, der in den vergangenen 50 Jahren auf dem Schmiedhof spannende Spiele, grossartige Siege und auch schmerzhafte Niederlagen erlebt hat, wird wehmütig auf die guten alten Zeiten im ehrwürdigen Ebikoner “Theatre of Dreams“ zurückblicken.

Bilder

Heute...
Die Mitglieder des FC Ebikon verbringen 2 - 3 Abende oder Wochenend-Tage auf dem Risch. Seit 2002 besteht das neue Clubhaus Risch (Schmid Corner) und wir dürfen heute eine wunderschöne und einzigartige Infrastruktur geniessen – im “Ausbildungscamp Risch“.

Ein weiterer Meilenstein
Das neue Clubhaus, das der Verein grösstenteils selbst realisiert hat - auch mit Unterstützung der Gemeinde - kann aus dieser beengenden Situation ausgebrochen werden. Die Einweihung der neuen Anlage ist für den FC Ebikon ein Meilenstein in seiner Geschichte.

Statuten
Juniorenkonzept