FC Ebikon1 – FC Sachseln 2:1 (2:0)

von Peter Studer

Meisterschaftsspiel:

Ebikon „mit neuem Gesicht“ zum verdienten 2:1 Sieg

 

Es war nicht ein Spiel wie ein anderes – Ebikon hat ein ganz neues Gesicht bekommen auf die neue Saison 17-18.
- Ein neuer Trainerstaff wurde verpflichtet mit Trainer Vige Vrhovac, Dusko Ostojic als Assistent und Goalitrainer Köbi Buser.
- Dann wurde ein (fast) ganz neues Team zusammengestellt mit 14 neuen Fanion Spielern – dass es da noch zu einigen Abstimmungsproblemen geführt hat im Startspiel ist ja selbstverständlich – die Mannschaft muss sich zuerst richtig finden.
- Und schlussendlich lief dann die Mannschaft mit einem „neuen“ Look ein: das neue schwarz/grüne Dress überzeugte viele Zuschauer und Fans

So – nun zum Spiel: Die erste Halbzeit wurde geprägt von einem Ebikoner Pressing bereits in der Mitte der Sachsler-Hälfte. Ebikon lancierte Angriff über Angriff bis zur 30. Minute konnte sich der hervorragende Torhüter mehrmals auszeichnen – das runde „Ding“ wollte einfach nicht ins Netz. Bis zur 39. Minute: ein schneller Angriff über die rechte Seite, dann ein kluger Wechsel auf links zum mitlaufenden Capitän Jaun und der konnte souverän einschieben. So – das war der Befreiungsschlag und nur 5 Minuten später erhöhte der junge grossgewachsene Stürmer Osmanbasic auf 2:0 im Nachschuss. Die 1. Hälfte gehörte klar den Ebikoner mit vielen vielen Torchancen – aber „nur“ 2:0. Sachseln konnte sich bei ihrem Torhüter bedanken, dass es zur Pause nicht schon 5 oder 6:0 stand.
2. Halbzeit musste Ebikon aufpassen, dass sie nicht in einen Konter hineinlaufen, sonst wäre dann Sachseln schon wieder dran… Ebikon machte in der Aufstellung 2-3 Änderungen und dann passte es nicht mehr zusammen. Das dominante und ballsichere Ebikon war nicht wieder zu erkennen – viele Fehlpässe, unsicherer Aufbau im Spiel prägten das Spiel. Sachseln konnte die Unsicherheit der Ebikoner nicht ausnützen –sie kamen wirklich fast zu keiner Torchance. Ebikon konnte 2-3 gute Angriffe lancieren, aber zu unkonzentriert agierten die Ebikoner im Abschluss – somit ist die zweite Halbzeit schnell erzählt. Also berichten wir von der Schlussphase, die noch etwas hektisch wurde. In der 85. Min ein Freistoss für Sachseln von halb-links ca 30 Meter vor dem Ebikoner Tor. Die Flanke konnte der Ebikoner Goali Gärtner nicht unter Kontrolle bringen und der von ihm abgewehrte Ball landete beim Gegner auf dem Fuss – und der musste nur noch einschieben zum 2:1. Also wird es nochmals spannend? Eher nicht – Sachseln konnte zwar nochmals einen Freistoss schiessen aus 25 Meter – doch diesmal parierte der Ebikoner Schluss im Nachfassen. Danach war Schluss – 2:1 Sieg für das „neue“ Team

Ebikon verdiente sich der Sieg dank der sehr guten 1. Halbzeit – auf dieser kann und muss das Team aufbauen

Es spielten:
Gärtner; Imhof, Milosavljevic, Hafen, Vihajara; Schmidlin, Emmenegger, Cimino, Jaun, Zec; Osmanbasic
(Berisha, Hermann, Hazerja)

Torschützen:
1:0 39. Min Jaun
2:0 45. Min Osmanbasic
2:1 85. Min Britschgi

Zurück