FC Horw - FC Ebikon1 4:2 (1:1)

von Beat Niederberger

Meisterschaftsspiel:

1. Auswärtsspiel verloren in Horw

Nach starker Anfangsphase bis zur 25 Minute hätte Ebikon höher führen müssen als 1:0 – danach kam Horw besser ins Spiel und übernahm das Spieldiktat. Bis zur 70. Minute blieb das Spiel offen und hätte auf beide Seiten kippen können – schlussendlich verdiente sich Horw den Sieg durch die bessere Effizienz.

zum Spiel:
Die Vige/Duski – Truppe aus Ebikon begann druckvoll mit einem gezielten Pressing schon in der gegnerischen Hälfte. Dadurch kamen die Horwer anfänglich gar nicht zurecht und Ebikon erspielte sich dadurch einige Torchancen. Schon in der 3. Minute hatte Osmanbasic in aussichtsreicher Position verschossen. In der 9. Minute machte es Ebikon dann besser – schnell ausgeführter Angriff nach Balleroberung im Mittelfeld – Osmanbasic zog mit Tempo los und legt für den mitgelaufenen Jaun auf, der abgebrüht zum 1:0 einnetzte. Nur 4 Minuten später die erste Gelegenheit von Horw mit einem Konter, den die Horwer nicht erfolgreich abschliessen könnte. Danach war Ebikon wieder dran – Osmanbasic scheiterte alleine vor dem Horwer Goali und setze den Ball leider nur neben das Tor. Also es ging was auf dem Horwer Seefeld. Ein intensiver Match mit hohem Tempo und beidseitig fair geführtem Spiel.
So nach und nach kam dann Horw besser zurecht mit dem aufsässigen Ebikoner-Spiel. Horw spielte extrem stark über die Aussenläufer mit viel Tempo und „vernaschte“ Ebikon einige Male – so auch in der 29. Minute als über rechst ein Angriff lanciert wurde. Mit einem Doppelpass an der Mittellinie tankte sich der Aussenläufer durch, lief in den Strafraum rein und legte auf den mitgelaufenen Kollege Kebe auf, der zum 1:1 einschoss. Danach neutralisierten sich beide Mannschaften sehr gut bis zur Pause.
Nach der Pause kam Ebikon bereits nach 2 Minuten zu einer hervorragenden Chance – Jaun lief auf der rechten Seite durch und legte auf den mitgelaufenen Emmenegger auf. Sein Schuss war zu wenig scharf und zu wenig präzise und der Horwer Schlussmann hatte damit keine Mühe. Horwer hatte danach mehr vom Spiel, erarbeiteten sich durch den höheren Ballbesitz einige gute Angriffe – jedoch auch im Abschluss dann zu unpräzis – bis zur 69. Minute – Zuerst konnte Ebikon im eigenen Strafraum zu wenig energisch befreien und der „abgebrühte“ Schmid Timo liess sich diese Chance nicht nehmen und schob zum 2:1 ein. Ebikon hatte nun die Chance, den Ausgleich zu erzielen, doch auf der Horwer Torlinie gelang es den Ebikoner nicht, das Leder mit dem Kopf über die Linie zu drücken.
Dann in der 75.Minute der Doppelschlag; ein scharfer Weitschuss aus rund 18 Meter fand den Weg ins Tor zum 3:1. Ebikon versuchte diesen Schock zu verkraften und wollte gleich den Anschluss erzielen – stattdessen liefen sie in einen Konter, der der Horwer Mittelstürmer mit Kopf abschliessen konnte zum vorentscheidenden 4:1.
Ebikon gab nicht auf – in der 83. Minute zog wiederum der schnelle Osmanbasic los und setze den Ball an den Pfosten. 4. Minuten später lancierte der neu eingewechselte Hermann wiederum Osmanbasic, der nun präzis abschloss zum 4:2. Die letzten paar Minuten waren dann geprägt vom Ballhalten der Horwer und Ebikon kam nicht mehr ran und verlor somit das 1. Auswärtsspiel in der Saison 17-18. Es war aber ein sehr engagiert geführtes Spiel mit viel Tempo und vielen Tor – Chancen.

Es spielten:
Gärtner; Ostojic, Milosavljevic, Flückiger, Vihajara; Schmidlin, Emmenegger,
Cimino, Jaun, Zec; Osmanbasic

Torschützen:
9. Min 0:1 Jaun
29. Min 1:1
69. Min 2:1
75. Min 3:1
76. Min 4:1
87. Min 4:2 Osmanbasic

Bemerkung:
83. Min Pfostenschuss Osmanbasic

Zurück