FC Luzern - FC Ebikon 3:4 (1:2)

von Beat Niederberger

Zum Siegen zurückgekehrt... und FC Luzern a mit 4:3 geschlagen

Endlich hat es wieder mal geklappt mit einem Sieg – und das auf Kunstrasen beim FC Luzern. Die Vige-Boys bodigten in einem spannenden Spiel mit vielen Torchancen und Aluminiumschüssen den FC Luzern a mit 3:4 (1:2)

 

Ebikon wollte unbedingt dieses Spiel gewinnen, sie spielten von Anfang an frech nach vorne und schon nach 4 Minuten ging Ebikon durch Schmidlin 1:0 in Führung. Es folgten dann weitere Torchancen für Ebikon und gelegentlich hatte auch Luzern die einte oder andere Chance, da Ebikons Abwehr nicht immer sicher stand, resp auch im Mittelfeld orientierte man sich zu offensiv und so konnte Luzern auch Chancen verzeichnen. In der 18. Minuten dann das 2:0 für Ebikon und nur 2 Minuten später wurde der 2:0 Torschütze Osmanbasic im Strafraum gefoult – der Penalty sah dann Jaun vom Luzerner Keeper leider abgewehrt. Es folgte dann in der 27. Minute der Anschlusstreffer für Luzern – welcher dann die Ebikoner etwas verunsicherte. So ging es dann auch in die Pause.

2. Halbzeit gehörten dann die ersten 15 Minuten klar den Ebikonern – sie gingen dann auch mit 4:1 in Führung. Doch nur 1 Minute später ein Lapsus in der Ebikoner Hintermannschaft und schon steht nur noch 4:2 frü Ebikon. Jetzt kamen die Luzerner nochmals so richtig auf – die beiden schnellen Luzerner Stürmer Preite und Memeti stellte Ebikons Abwehr mehrmals vor schwierige Aufgaben, wie dann auch in der 75. Minute als Luzern den 3:4 Anschlusstreffer verbuchen konnte. Nun mussten die Ebikoner nochmals so richtig kämpfen, um den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen. Auch Ebikon hatte noch einige Konterchancen für die vorzeitige Siegessicherung, jedoch weitere Treffer konnte Ebikon nicht mehr schiessen. Und so konnte Ebikon nun wieder mal einen Sieg feiern, den sie redlich auch verdient haben.

 

Das letztes Meisterschaftsspiel folgt nun schon am nächsten Samstag 2. Juni 2018 auf dem heimischen Risch mit Spielbeginn 18 Uhr.

 

FC Ebikon spielt mit:

Memaj, Vijayarajah, Ostojic, Flückiger,  Emmenegger, Meyer, Schmidlin, Cimino, Jaun, Zec, Osmanbasic
Auswechslungen:
(da Fonte Pais Diogo, Dugan, Funk)

Tore:
04. Min 0:1 Schmidlin
18. Min 0:2 Osmanbasic
27. Min 1:2
49. Min 1:3 Schmidlin
57. Min 1:4 Osmanbasic
58. Min 2:4
75. Min 3:4


Bem:
20. Min Penalty Ebikon verschossen (Jaun)
Pfostenschüsse Ebikon 3x und Lattenschuss 1x
Pfostendchüsse Luzern 1x

Zurück