FC Nottwil - FC Ebikon1 4:1 (1:1)

von Beat Niederberger

1. Halbzeit TOP – 2. Halbzeit FLOP

Gegen den 2. Liga Absteiger Nottwil gelang Ebikon keinen Sieg, denn Ebikon lieferte eine desolate 2. Halbzeit ab und verlor dementsprechend auch alle 3 Punkte.


Ebikon war motiviert und zuversichtlich nach Nottwil gereist – gute Trainingswoche, gutes Gefühl – alles stimmte. So Begann Ebikon auch das Spiel, denn nach 2 Minuten hätte Ebikon schon führen können und 1 Zeigerumdrehung später schon auch die nächste Chance für Ebikon. Das ging ja schon mal flott los. Ebikon dominierte das Spiel und kombinierte sich hervorragend durch die Nottwiler Abwehr. Mehrmals fehlte nur einen kleinen „Tick“ (oder mehr Kaltblütigkeit) für die Ebikoner Führung. In der 26. Minute dann das „Geschenk“ von Nottwil: ein zu kurzer Rückpass auf den Nottwiler Goali ergattert Cimino den Ball und bezwang im 1:1 Duell den Nottwiler Goali souverän zur hochverdienter Führung. Gleich danach wieder eine Ebikoner Chance – auch diese nutzen die Ebikoner nicht konsequent aus. Die Überraschung dann in der 30. Minute – der Nottwiler Heinz Schumacher schoss einfach mal aus 18 Meter auf das Tor und der Ebikoner Hüter liess den eher harmlosen Schuss rein zum völlig überraschenden 1:1. Ebikon liess den Kopf nicht gleich hängen und übernahmen wieder das Spieldiktat – jedoch ohne weiteren Treffer – leider…..
…denn die 2. Halbzeit war einfach desolat – so wie Nottwil in der 1. Halbzeit gespielt hat, so tat dies nun Ebikon. Unkonzentriert, nicht fokussiert, willenlos… das wären so die Worte, die einem einfallen würde, wenn man das Speil der Ebikoner beschreiben müsste. Was war los? Nach der dominanten 1. Halbzeit dann sowas – unverständlich sahen die Ebikoner Zuschauer das Unheil kommen. In der 65. Minute zuerst ein ganz klares Abseitstor gegen Ebikon zum 2:1 – dann war der Bann gebrochen und Ebikon konnte nicht mehr reagieren. In der 73. Minute machte dann Nottwil „den Sack“ zu mit dem 3:1 und das 4:1 in der 83. war dann noch Zugabe.

Also – das war gar nix! Im nächsten Spiel gegen Emmenbrücke darf dann so eine Schmach nicht mehr passieren, da müssen nun die Spieler „einen Zacken zulegen“ – denn so wie die 2. Halbzeit in Nottwil, dann reicht es einfach nicht!! Im Kopf muss es 100%ig stimmen und zwar über die ganzen 90 Minuten.


Nächstes Spiel: FC Ebikon – FC Emmenbrücke am Samstag, 16.9. 2017 um 18 Uhr, Sportplatz Risch

 

Ebikon spielte mit:

Gärtner; Ostojic, Mahler, Flückiger, Emmenegger, Meyer, Peric, Schmidlin,
Cimino, Jaun, Zec;

(Hermann, Dugan, Vijayarajah, Hazeraj, Da Fonte Pais)

Torschützen:

Tore
26. Min 0:1 Cimino
31. Min 1:1
64. Min 2:1
73. Min 3:1
83. Min 4:1

   

 

Zurück