Meisterschaft 3. Liga: FC Gunzwil I - FC Ebikon I 2:1 (2:1)

von Beat Niederberger

Ebikon verpasst Punkte gegen Gunzwil

Red: Tobi Schmidli

Wer nicht um Punkt 18:00 Uhr anwesend war oder sich noch Wurst und Bier besorgte,
verpasste etwas.


Furiose Startphase
Bereits nach rund 30 Sekunden zappelte der Ball im Netz der Gäste. Ein weiter Ball konnte
von der Ebikoner Abwehr nicht geklärt werden. Der Ball landete bei einem Gunzwiler,
welcher das Leder ans Lattenkreuz drosch. Die Situation war somit leider nicht geklärt, da
die Kugel direkt vor die Füsse eines Michelsämter fiel, welcher ohne Druck zur frühen
Führung einschiessen konnte. Ebikon im Tiefschlaf! Dachte wohl auch der Gegner. Wie du
mir, so ich dir, dachten sich die Rontaler. Wir drehen das Rad der Zeit eine Minute nach
vorne. Funk netzte per Kopf zum Ausgleich nach rund einer Minute und 30 Sekunden ein.
Vorangegangen war ein strammer Schuss von Affolter, welcher vom Gästekeeper nur
ungenügend abgewehrt werden konnte und so zur perfekten Vorlage für Funk wurde. So
konnte das Spiel in Minute zwei neu gestartet werden.
Die erste Halbzeit war geprägt von vielen Ungenauigkeiten auf beiden Seiten. Eine solche
Ungenauigkeit sollte am Schluss das Spiel entscheiden. Ein zu kurz geratener Rückpass der
Ebikoner wurde vom Gunzwiler Stürmer in der 40. Minute abgelaufen und aus spitzem
Winkel gekonnt verwertet. Ebikon selbst hatte einige gute Chancen, welche jedoch allesamt
vom Gästekeeper vereitelt wurden.


Ebikon rannte ohne Erfolg an
In der zweiten Halbzeit drückten die Ebikoner auf den Ausgleich. Doch alles anrennen
nutzte, trotz zum Teils hochkarätigen Chancen, nichts mehr. Der Ball wollte einfach nicht
mehr rein. Dabei standen den Ebikoner nebst dem eigenen Unvermögen auch immer wieder
ein Fuss, ein Pass zu viel oder der Torwart im Weg. Gunzwil hatte in der zweiten Halbzeit
ausser einer Grosschance, welche durch Buser zu Nichte gemacht wurde, keine weiteren
Nennenswerten Aktionen. Ein Punkt für Ebikon wäre sicherlich nicht gestohlen gewesen.

Malters zu Gast
Am nächsten Sonntag, 5. September um 14:00 Uhr, folgt das erste Heimspiel der Saison
gegen Malters. Malters ist mit zwei Spielen und sechs Punkten in die neue Saison gestartet.
Die Mannschaft freut sich auf das nächste Duell mit einem starken Gegner und hofft auf
zahlreiche Unterstützung.

 

Telegramm:

FC Gunzwil : FC EBIKON 2:1 (2:1)
3. Liga Gruppe 2

Tore:

1‘ 1:0

2‘ 1:1 Funk

40‘ 2:1

 

Ebikon spielt mit:

Buser; Schmidli, Ostojic, Vrhovac, Van der Broek, Schmidlin, Roth, Funk (78’ Mahler ), Brunner, Dugan (66’ Gashi ), Affolter (76‘ Egli)

Ersatzspieler:

(Klasic, Egli, Mahler, Imhof, Gashi)

 

 

 

Zurück